Was ist EM?

Was ist EM?

Was ist EM?

EM ist die Abkürzung für Effektive Mikroorganismen, die von Prof. Teruo Higa, Universitätsprofessor an der Ryukyu Universität in Okinawa, Japan, in ihrer spezifischen Zusammensetzung vor etwa 30 Jahren entdeckt wurden. Das originäre Grundprodukt der EM-Technologie im Sinne von Prof. Higa, das EM1, ist ein milchsaures Multi-Mikrobenpräparat. Es enthält frei in der Natur vorkommende und für Natur und Mensch hilfreiche und förderliche Mikroorganismen, wie z.B. Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien. Das von Prof. Higa entwickelte EM1 zeichnet sich dadurch aus, dass es trotz einer großen Anzahl unterschiedlichster Bakterienstämme mit verschiedenen Milieuansprüchen stabil bleibt. Vielmehr fördert die Artenvielfalt in EM1 die Wirkungen und Aktivitäten der einzelnen Spezies, weil deren jeweilige Stoffwechselprodukte untereinander als Nahrungsgrundlage dienen. Viele der in EM1 vorkommenden Mikroorganismen sind aus der traditionellen Lebensmittelherstellung (u.a. Wein, Sauerkraut, Brot, Jogurt, Käse, Soßen) oder auch aus der landwirtschaftlichen Futtersilage bekannt.

Wie wirken Effektive Mikroorganismen im EM1?

In den Boden eingebracht wirken die Effektiven Mikroorganismen wie eine Impfung zur Vitalisierung des natürlichen Bodenlebens und verbessern seine Qualität ganz wesentlich. Mit jeder Anwendung werden dem Boden die Mikroorganismen zugeführt, die in einem gesunden Milieu natürlicherweise vorkommen. Bei nachhaltiger Anwendung von EM1 werden über den Weg der Bodenoptimierung Bedingungen für eingesundes Pflanzenwachstum geschaffen, indem das mikrobielle Gleichgewicht und die Selbstheilungskräfte des Biosystems Boden gefördert werden (Symbioselenkung). Die meisten dieser Mikroorganismen produzieren bioaktive und antioxidativ wirkende Substanzen, wie Vitamine, Hormone und Enzyme. Diese Stoffe fördern über die Vitalisierung des Bodenlebens und die Gesundung des Bodens direkt oder indirekt das Wachstum und die Gesundheit der Pflanzen.

Was ist EM1 nicht?

EM1 ist kein Dünger, kein Pflanzenbehandlungsmittel (Pestizid), kein Pflanzenstärkungsmittel, es enthält keine chemisch-synthetischen Stoffe und ist gentechnisch nicht verändert.

Warum EM1?

EM1 ist originär ein Bodenhilfsstoff. Durch die Förderung der Bodengesundheit wird der Kreislauf der Gesundheit von Boden, Pflanze, Tier und Mensch und wieder zurück zum Boden im ganzheitlichen Sinne in Gang gesetzt. „Die Natur kennt keinen Abfall", weil sie im natürlichen Lebenskreislauf alles mit Hilfe von Mikroorganismen zu neuen wertvollen Stoffen verarbeitet. Alles was ist, muss in den Boden zurück und wird dort verstoffwechselt. Durch den Eingriff des Menschen wird dieser natürliche Kreislauf gestört, mit EM1 kann dieses Gleichgewicht wieder hergestellt werden. EM1-behandelte Böden haben eine verbesserte Bodenqualität und -Gesundheit, wodurch Wachstum, Ertrag, Erntequalität, Haltbarkeit und Lagerfähigkeit der Pflanzen deutlich gesteigert werden.